Heartbreaker – Für immer nur du

Originaltitel: Heartbreaker – Für immer nur du
Autor: Kate Lynn Mason
Verlag: Feelings
Genre: New Adult, Roman
Erschienen am: 02.03.2017
Seiten: 308

Preis: Taschenbuch 12,99€
Preis: eBook 4,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-426-21608-8
Leseprobe: Feelings by Droemer Knaur

Cover ©


Klapptext:

Eine sexy-gefühlvolle New Adult-Romance mit viel Irland-Flair:

Drei Jahre sind Zeit genug, um über den größten Mistkerl aller Zeiten hinwegzukommen, findet Ashley Brennan. Als sie in ihre Heimat Connemara im Westen Irlands zurückkehrt, um ihre Zwillingsschwester Skye im familieneigenen B&B zu unterstützen, steht sie überraschend Logan Savage gegenüber – eben genau diesem Mistkerl. Der sexy Bad Boy scheint gezähmt, und ausgerechnet Skye hat ihn sich geschnappt. Ashley ist fest entschlossen, ihm die kalte Schulter zu zeigen. Nicht nur, weil Logan jetzt zu Skye gehört, sondern auch, weil Ashley ihm niemals verzeihen kann. Zu dumm, dass er noch immer eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie ausübt …


Cover:

Für mich sieht das Cover ziemlich selbstgemacht und nicht professionell aus. Über dem Titel ist ein Liebespaar vor einem Sonnenuntergang zu sehen. Unter dem Titel ist eine irische Landschaft mit den typischen Hügel zu sehen. Links ist außerdem noch ein Kleeblatt zu sehen, leider jedoch nur ein dreiblättriges und kein vierblättriges.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Ashley lebt und studiert in Dublin. Eines Tages wird sie bei einem Anruf von ihrer Schwester Skye gebeten, zurück nach Hause nach Connemara zu sich und ihrem Vater zu kommen und sie beim Hotelbetrieb zu unterstützen, da es ihrem Vater nicht gut geht. Das fällt Ash jedoch sehr schwer, denn in Connemara lebt ihr Ex-Freund Logan, über den sie seit drei Jahren hinwegzukommen versucht. Da Ash jedoch eine gute Seele ist, fährt sie wieder in ihre Heimat, auch wenn sie nicht glaubt, dass ihr Vater darüber sehr erfreut sein wird, denn aufgrund seiner Reaktion auf ein Ereignis ist Ashley damals übereilt abgereist. Doch kaum ist Ashley in Connemara angekommen, erfährt sie die große Neuigkeit: Ihre Schwester Skye ist nun mit Ashleys Ex Logan zusammen. Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf …

Als ich die kleine Inhaltsangabe zu ‚Heartbreaker‘ las, fand ich, dass die Geschichte sehr interessant klingt: Drama, Liebe und leichte Erotik (die mir irgendwie zu kurz kam). Das verspricht Herzschmerz und ich hatte schon eine Ahnung, zu was für Komplikationen es bei so einer Geschichte kommen kann. Ashley fährt nach Hause und trifft dort auf ihren Ex-Freund sowie auf ihren Vater, der ihr seit einem besonderen Ereignis nicht mehr vertraut, enttäuscht von ihr ist und sie nun so ziemlich ignoriert. Dass und die Tatsche, dass sie Logan nun jeden Tag sehen muss, macht Ashley sehr zu schaffen, denn sie hasst Logan einerseits, vermisst ihn jedoch andererseits. Dieses Hin und Her ist echt anstrengend.

Nach und nach gibt es Einblicke in Ashley und Logans Vergangenheit, was sie zusammen erlebt haben und wie es zum Bruch mit Ashleys Vater kam. Für mich war die Geschichte teilweise jedoch ziemlich vorhersehbar. Was ich damit meine, ist, dass ich drei bis vier Möglichkeiten vor Augen hatte, die passieren könnten, von der eine dann letztendlich gestimmt hat. Das fand ich irgendwie schade. Ashley ist mir als Protagonistin leider nicht so sympathisch, denn mir ging das ‚Ich liebe ihn, ich hasse ihn‘ ziemlich auf den Keks. Sie weiß selbst nicht, was sie eigentlich will. Logan ist meiner Meinung nach gar nicht so schlimm, wie Ashley ihn darstellt. Er will mit Ashley reden, die jedoch immer abblockt. Da dachte ich mir wirklich *grrr*. Ashleys Schwester Skye ist irgendwie nur das Bindeglied zwischen Ash, ihrem Vater und Logan. Sie ist nett, aber irgendwie nur das Mittel zum Zweck.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen, die Sprache erwachsen, aber nicht zu schwer. Viel von dem Irland-Flair habe ich jedoch nicht mitbekommen, ebenso war die ‚Liebesgeschichte‘ nicht das, was ich erwartet hatte. Das Ende war jedoch wie erwartet. Letztendlich war es eine dramatische kleine Liebesgeschichte, die auf Irland spielt, doch das richtig Tolle, Überraschende hat mir gefehlt.


Bewertung:

Ich hatte von der Geschichte mehr erwartet, als ich bekommen habe. Es ist ein nerviges Auf und Ab von Ashleys Gedanken, von ihr und Logan. Die Geschichte ist ganz gut und vielseitig, aber ohne Überraschung. Deshalb kann ich nur drei Sterne vergeben.


Vielen Dank an Feelings-ebooks für das eBook-Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.