Rezension: Before you go – Jeder letzte Tag mit dir


Deutscher Titel: Before you go – Jeder letzte Tag mit dir

Originaltitel: Before you go
Autor: Clare Swatman
Verlag: Blanvalet
Genre: Roman
Erschienen: 15.01.2018
Seiten: 384

Preis: Klappbroschur 9,99€
Preis: eBook 8,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-7341-0369-8
Leseprobe: Randomhouse

Cover ©


Klapptext:

Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang …

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …


Cover:

Das Cover sehr schlicht gehalten, was aber zu diesem sehr emotionalen Thema gut passt. In der Mitte sehen wir ein rotes Herz aus lauter Ballons, an denen sich ein Mensch festklammert.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

‚Before you go‘ beginnt sehr emotional. Wer kennt es nicht: Das Leben nimmt nun mal seinen Lauf, man hat Phasen, in denen man nicht gut gelaunt ist und andere es abbekommen. Genau so ist es bei Zoe und Ed. Eigentlich sind die beiden DAS Paar schlechthin, doch Zoe ist gestresst von ihrer Arbeit und launisch und Ed der Einzige, der da ist, um es nun mal abzubekommen. So beginnt auch jener schicksalhafter Tag, an dem sie ihn genervt verabschiedet und überspitzt reagiert, als er mit dem Rad wie gewohnt zur Arbeit fährt. Doch dann passiert das ‚Worst-Case‘-Szenario und Ed stirbt bei einem Zusammenstoß mit einem Bus. Als Zoe davon auf ihrer Arbeit erfährt, bricht ihre Welt für sie zusammen. Alles scheint so unrealistisch, als sie zusammen mit ihrer Schwiegermutter in der Kirche sitzt und die beiden Händchen halten. Ein paar Wochen lang flüchtet sie sich in ihre Trauerwelt, kaum imstande, irgendetwas zutun, so sehr zerfressen sie ihre Schuldgefühle von ihrem Verhalten vor seinem Tod. In ihrer Trauer geht sie in den Garten, den er unbedingt haben wollte und der der Grund war, wieso sie dieses Haus gekauft hatten. Wahllos reißt sie alles aus den Beeten und fällt schließlich hin. Dabei stößt sie sich den Kopf an einem Topf und fällt dabei in Ohnmacht.

Als Zoe wieder aufwacht, befindet sie sich in ihrer Vergangenheit, um genau zu sein an dem Tag an dem sie Ed zum ersten Mal gesehen hat. Der Tag, an dem sie ihr Elternhaus verlässt, um auf’s College zu gehen. Die Szenen springen jeden Tag eine ganze Weile vorwärts und machen teilweise Schritte von 1-2 Jahren. So treffen wir ihre beste Freundin Jane in jungen Jahren oder erleben, wie Ed Zoe einen Antrag macht.

Das Buch hat mich schon mit seinem Klapptext in den Bann gezogen. Wer hat sich noch nicht vorgestellt, dass er in der Zeit zurückreisen könnte, um zu ändern, dass jemand stirbt oder jemand etwas Dummes tut? Genau dieses Thema wird in diesem Buch behandelt. Zoe hat ihre große Liebe Ed verloren und bekommt eine zweite Chance in Zeitsprüngen, mit ihm alles noch einmal zu durchleben. Die Frage, die sich wohl jeder von Anfang an stellt, ist: Wird Ed am Ende leben oder sterben wie zuvor? Doch dies ist nicht die eigentliche Frage dieses Buches, sondern eher ‚Was würdest du anders machen als zuvor?‘ Im Laufe der Geschichte wird immer mehr klar, dass es viele ungeklärte Sachen zwischen den Beiden gab, darunter ein großer gemeinsamer Wunsch, der allerdings unerfüllt für die beiden blieb. Als der schicksalsgebende Tag für die beiden immer näher rückt, hofft Zoe, dass sie den Ausgang ändern kann. Aber ob sie es schafft?


Bewertung:

Von mir gibt es für dieses mitreißende Buch 5 Sterne.

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.