Rezension: Save You

Originaltitel: Save You
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Genre: Jugendbuch
Erschienen am: 25.05.2018
Seiten: 384

Preis: Klappbroschur 12,90€
Preis: eBook 9,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-7363-0624-0
Leseprobe: Luebbe

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Save Me
Band 2 – Save You
Band 3 – Save Us


Rückseite:

„Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.“

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen …


Cover:

Das Cover passt sehr gut zum ersten Band der Reihe. Diesmal ist das Cover in Weiß und einem Bronzeton gehalten, ist wieder recht einfach, zeigt das SAVE in weißer und das YOU in bronzefarbener Schrift. Auch hier schimmert das Buch wieder leicht golden, was sehr hübsch ist.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Rubys Herz ist gebrochen und sie nun todunglücklich, seit sie James auf Cyrils Party gesehen hat. Erst später erfährt sie den Grund für sein Verhalten: James trauert um seine Mutter, die plötzlich an einem Hirnschlag verstorben ist. Nachdem sie das erfährt, will sie mit James reden und ihm beistehen. Doch sein Vater will nicht, dass James sich mit ihr abgibt; er denkt nur an die Firma, dass James das Unternehmen weiterführen und leiten soll. Doch James und Ruby verbinden tiefe Gefühle. So will James Ruby unbedingt zurückgewinnen und kämpft um sie – doch ob Ruby ihm je wieder vertrauen kann?

‚Save You‘ setzt genau dort an, wo ‚Save Me‘ aufgehört hat. James trauert um seine Mutter und ist wütend, weil sein Vater ihm und Lydia erst Tage später vom Tod ihrer Mutter berichtet hat. Was ich absolut nachvollziehen kann: Welcher Vater ist denn so herzlos? Ich sage es euch: Mr. Beaufort, James Vater *grr* Dass James da wütend ist und das nicht verzeihen kann, ist absolut verständlich. Doch James hat neben seinem Hass auf seinen Vater noch ein anderes Gefühl: Liebe. Liebe für Ruby, dessen Herz er nun zurückgewinnen möchte.

Dass Ruby es ihm nicht leicht macht, ist klar. Es ist wieder ein Hin und Her, ein Auf und Ab. Erst dachte mir ‚JA!‘ und dann wieder ‚NEIIIN!‘. Mona Kasten hat es geschafft, mich auf eine Achterbahn der Gefühle mitzunehmen. Ich wollte Ruby und James schütteln für ihre manchmal dummen Taten und Denkweisen. Die Geschichte ist dieses Mal auf vier Perspektiven geschrieben: natürlich wieder aus Rubys und James‘, aber nun auch aus Lydias und Embers, den Schwestern der beiden Hauptfiguren. Ich fand das sehr angenehm und erfrischend, da nun mal Personen von außerhalb zu Wort kommen. Auch setzt es man einen Fokus auf die beiden Geschwister, nicht nur auf Ruby und James.

Der Schreibstil hat sich zu Band 1 nicht geändert, er ist leicht und flüssig zu lesen. Aber was kommt dann? Einen so unglaublich krassen Cliffhanger habe ich selten gelesen! Ich konnte mir das auch irgendwie nicht zusammenreimen, was da passiert ist und vor allem: WIESO? Das bringt sie nicht voran, sondern wieder zurück an den Anfang! Deshalb heißt es nun warten … warten auf den Abschluss der Maxton-Hall-Reihe, ‚Save Us‘, der am 31.08.2018 erscheint.


Bewertung:

‚Save You‘ setzt Rubys und James‘ Geschichte genau dort fort, wo sie im ersten Band geendet hat. Zwei Nebencharaktere bekommen nun ihre Chance, ihre Sichtweisen und Meinungen mitzuteilen, was sehr angenehm war. Leider ist dieses Hin und Her weiterhin nervig und ich habe das Gefühl, dass Ruby und James irgendwie nicht vorankommen. Deshalb auch hier vier Sterne.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.