Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Originaltitel: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Autor: Lena Kiefer
Verlag: cbj
Genre: Jugendbuch, Science-Fiction
Erschienen am: 18.03.2019
Seiten: 464

Preis: Hardcover 18,00€
Preis: eBook 11,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-570-16542-3
Leseprobe: Randomhouse

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Band 2 – Ophelia Scale – Der Himmel wird beben
Band 3 – Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen


Rückseite:

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Im Kampf um die Freiheit riskiert sie alles

Klapptext:

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im Jahr 2134 – aber was für uns nach Zukunft klingt, ist für sie Steinzeit. Vor sechs Jahren hat nämlich Leopold de Marais die Macht in Europa ergriffen, sich zum Herrscher ernannt und die sogenannte „Abkehr“ ausgerufen. Seitdem ist die Nutzung sämtlicher weiterentwickelter Technologien durch die Bevölkerung verboten. Ophelia sieht sich dadurch all ihrer Zukunftschancen beraubt. In der Widerstrandsgruppe ReVerse kämpft sie gegen das System. Nachdem ihre erste große Liebe Knox bei einem Auftrag geschnappt und danach einem Clearing unterzogen wurde, ist Ophelia bereit, alles für den Widerstand zu tun. Als Spionin wird sie in den königlichen Geheimdienst der „Schakale“ eingeschleust, mit dem Ziel, den König zu töten. Nachdem sie den gnadenlosen Auswahlprozess gemeistert hat, gelangt sie wirklich in das Umfeld des Königs. Womit sie allerdings nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle, die ihr in die Quere kommen, als sie den geheimnisvollen Lucien kennenlernt. Bald bleibt Ophelia keine Wahl mehr, und sie muss sich entscheiden zwischen Gut und Böse, Hoffnung und Hass, Liebe und Rebellion.


Cover:

Das Cover zeigt den verdunkelten Oberkörper einer jungen Frau, die vielleicht Ophelia darstellen soll. Sie schaut meiner Meinung nach ziemlich neutral zur Seite. Der Titel (der der Name der Protagonistin ist) geht durch einen Kreis, auf dem oben die Silhouette einer Stadt zu sehen ist. Diese Silhouette ist auch über jedem neuen Kapitel zu sehen. Zusätzlich sind viele wunderschöne Lichtpunkte auf dem Cover, die mir sehr gut gefallen und sehr hübsch sind. Unter dem Schutzumschlag hat das Hardcover eine wunderschöne lilane Farbe.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Ophelia Scale ist 18 Jahre alt und lebt in einer Welt, in der vor sechs Jahren alle moderne Technologie vom König von Europa, Leopold de Marais verboten wurde. Deshalb hat sie sich einer Widerstandsbewegung namens ReVerse angeschlossen, zu der auch ihre erste große Liebe Knox gehörte. Er wurde jedoch bei einem ReVerse-Auftrag geschnappt und einem Clearing unterzogen, was ihren Hass auf den König noch mehr entfacht hat. Doch dann erhält sie die Möglichkeit, dem König so nahe zu kommen wie kein anderer: die königliche Garde sucht junge Anwärter. Ophelia bewirbt sich im Auftrag von ReVerse und stellt sich dem harten Auswahlverfahren. Doch dann trifft sie auf den attraktiven und geheimnisvollen ‚Robin Hood‘, der sie vom ersten Moment an fasziniert und sie nach langer Zeit mal wieder zum Lachen bringt. Sie ahnt dabei nicht, dass er der Bruder des Königs ist, den sie töten soll …

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich, wie so oft, durch Instagram. Jeder hatte es, jeder schwärmte über das Cover und die Geschichte. Ich wurde neugierig, gerade auch, weil die Geschichte von einer deutschen Autorin stammt. Schon am Anfang wird es spannend, denn wir stoßen zu Ophelia bei einem Auftrag für ReVerse. Der Name der Widerstandsbewegung passt übrigens schon mal sehr gut zur Geschichte, denn Reverse heißt auf Deutsch soviel wie umkehren oder das Gegenteil von etwas wollen. Heißt also, ReVerse will die Abkehr, zu der ich noch komme, beenden. Ein passender Name also. Die Geschichte ist übrigens aus ihrer Sicht geschrieben.

Danach erfahren wir mehr über die Ophelias Welt im Jahre 2134, in der Leopold de Marais als König über ganz Europa regiert. Er ließ vor sechs Jahren alle technischen Geräte verbieten, außer die, die der Überwachung der Bürger dienen. Einige, wie die Phoben, haben schon vor der Abkehr ihre Probleme mit der ganzen Technologie gehabt. Zu denen zählt auch Ophelias Stiefmutter, Lexie. Andere, wie ReVerse, wollen die Technik, die ihnen das Leben erleichtert, unbedingt zurück. Und die Radicals … nun, sie versuchen, ihre Ziele mit Gewalt und Vandalismus zu erreichen. Ophelia war früher mit Knox zusammen, der aber bei einem Auftrag für ReVerse erwischt und einem Clearing unterzogen wurde. Was das bedeutet, verrate ich hier nicht, aber die Auswirkungen sind echt krass.

Nun geht es dann um die Ausschreibung des Jobs in der königlichen Garde, auf die sich Ophelia bewirbt. Das ist natürlich für ReVerse DIE Chance, in die Nähe des Königs zu kommen und ein Attentat auf ihn zu verüben. Damit verrate ich vermutlich nicht zu viel. Ophelia ist eine besondere Person mit einer besonderen Gabe, die sie jedoch mit Pillen bändigen muss. So kommt sie weiter bei den Tests, bis sie dann schließlich erfährt, worum es in Wirklichkeit geht. Sie trifft den Anführer von ReVerse, der sie in alles einweiht und ihr erklärt, was genau ihre Aufgabe ist und was sie zu tun hat.

Dann lernt sie einen mysteriösen und attraktiven jungen Mann kennen, den sie ‚Robin‘ nennt (nach Robin Hood). Er ist wirklich unglaublich sympathisch und freundlich, dass man sich einfach in ihn verlieben muss. So habe ich mich in ihn verliebt, ebenso wie Ophelia es tat. Nach und nach wird es immer interessanter, nicht nur zwischen den beiden, sondern auch beim Wettkampf für die Jobs. Es gibt Angriffe, unerwartete Hilfe und mehrere unerfreuliche Wahrheiten. Wir erfahren, was der Grund der Abkehr war, lernen den König und seine Garde besser kennen und begleiten Ophelia bei dem Zwiespalt, der sich zwischen ihr auftut. Denn sie weiß bald nicht mehr, wem sie trauen kann. Und mir ging es am Ende genauso.

Alle von Lena Kiefer geschaffenen Charaktere haben Ecken und Kanten, manche mehr, manche weniger. Jeder Charakter ist wichtig, keiner wirkt langweilig oder abgedroschen. Und das Wichtigste von allem: es wird mit keiner Seite langweilig! Das ist etwas, das mich durchweg begeistert hat: diese andauernde Spannung, die nicht versiegt. Es ist ein Spiel aus Liebe, Kampf, Überzeugung, Lügen, Intrigen und Verrat. Und es ist noch nicht vorbei, denn Ophelias Geschichte geht (nach diesem fiesen Cliffhanger) weiter. Am 26.08. geht es mit ‚Ophelia Scale – Der Himmel wird beben‘ weiter, und am 11.11. erscheint dann der Abschlussband, ‚Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen‘.


Bewertung:

Ich war neugierig auf die Geschichte von Ophelia Scale, und wurde nicht enttäuscht. Ihre Welt ist anders, und sie gerät in einen Strudel aus Liebe, Kampf, Überzeugung, Lügen, Intrigen und Verrat. Es wird auf keiner Seite langweilig, und es hat Spaß gemacht, mit jeder Seite Neues zu erfahren und in diese Welt einzutauchen. Ich bin absolut begeistert und kann den Hype jetzt sehr gut nachvollziehen. Dieses Science-Fiction Jugendbuch aus der Feder einer deutschen Autorin kann ich absolut empfehlen! Für mich gehört dieses Buch zu meinen Jahreshighlights, das von mir natürlich volle fünf Sterne bekommt.


Vielen lieben Dank an den cbj-Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.