Wind in deinen Segeln

Originaltitel: Wind in deinen Segeln
Autor: Jessica Winter
Verlag: Selfpublishing
Genre: Frauen-/Liebesroman
Erschienen am: 25.06.2019
Seiten: 372

Preis: Taschenbuch 11,99€
Preis: eBook 2,99€

Kaufen bei

ISBN: 978-3-7386-2874-6

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Wind in deinen Segeln
Band 2 – Wo mein Herz liegt


Klapptext:

Was wenn der, der nicht landen kann, zu deinem Antrieb wird?

Emerald
Ich will nicht zurück in diese Hölle, die sich mein Zuhause nannte, nur habe ich keine Wahl. Ich darf mein Versprechen nicht brechen – was es auch kostet. Doch dann gibt mein Auto den Geist auf und zwingt mich, die Reise quer durch das Land in einer Kleinstadt zu unterbrechen, in der die sprichwörtlichen Steppenläufer völlig gelangweilt über die Straße rollen. Das Schlimmste dort ist Gabriel, der Automechaniker, genannt Angel: abweisend, unritterlich und absolut unnahbar. In der einen Minute rettet er mich vor einem Schmierbeutel, in der nächsten schmeißt er mich aus seinem Auto. Dieser Typ frustriert mich auf allen Ebenen. Erst als Gabriels streng bewachte Mauern immer mehr Risse bekommen, erkenne ich, dass ich nicht die Einzige bin, die Hilfe braucht. Und plötzlich fühle ich mich ihm näher als ich wollte…

Gabriel
Elf Monate habe ich im Knast gesessen für eine Tat, die ich nicht begangen habe. Aber dieser Albtraum ist noch lange nicht vorbei. Denn wirklich frei bin ich nicht. Die endgültige Gerichtsverhandlung steht erst bevor und ich kämpfe buchstäblich um mein Leben. Das Letzte, was ich jetzt brauche, ist diese kleine schlagfertige Nervensäge, die in einer regnerischen Nacht in mein Leben stürmt und Hilfe sucht. Ob ich es will oder nicht: Emerald kratzt an meinem Panzer. Bald wird es keine Option mehr sein, mich von ihr fernzuhalten. Und ich werde jede Regel brechen, um sie zu schützen – selbst wenn ich dabei meine eigene Zukunft aufs Spiel setze…


Cover:

Zu sehen sind ein Mann und eine Frau, wobei die Frau den Mann von hinten umarmt. Er schaut zur einen Seite, sie verträumt oder in Gedanken zur anderen. Das Licht malt das Cover in Rosa- und Blautönen, was wunderschön aussieht. Auch ist noch ein kleines Papierschiffchen auf dem Cover zu sehen. Wirklich ein süßes Cover, dass gut zu Em und Gabe passt.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Die 17-jährige Em ist mit ihrem Auto auf dem Weg von New York nach Idaho, als sie vor Müdigkeit von der Straße abkommt und einen Unfall baut. Ihr Auto ist kaputt und so landet sie in der kleinen Stadt Ceaser City. In der dortigen Bar trifft sie dann u.a. auf Gabriel, der in einer Autowerkstatt arbeitet. Nach einigem Gezanke hilft Gabe ihr mit ihrem Auto, doch er ist Em gegenüber noch sehr misstrauisch. Nach und nach lernen sich Em und Gabe besser kennen und erfahren die dunkelsten Geheimnisse ihrer Vergangenheit voneinander…

Ich war nach ‚Mitten im Sturm‘ sehr neugierig auf das neue Buch von Jessica Winter, dass sie mir wieder vorab zum Lesen angeboten hat. Diesmal sind es Emerald (Em) und Gabriel (Gabe), dessen Geschichte wir miterleben dürfen. Em ist mit ihren 17 Jahren noch minderjährig, wird aber bald 18 und somit volljährig, und hat für diesen Zeitpunkt ein Versprechen abgegeben, das sie unbedingt einhalten möchte. Deshalb ist es ihr so wichtig, dass ihr Auto, Floyd, schnell repariert wird. Doch mit wenig Geld ist das natürlich schwierig. Deshalb ist sie auf Hilfe angewiesen, die ihr Gabe zuerst jedoch verweigert. Er hat keine guten Erfahrungen mit Frauen gemacht. Er hat Schulden, eine Polizeiakte und viel Mist erlebt, weshalb er eben sehr misstrauisch ist, was ich auch sehr gut verstehen kann.

Em ist sehr zielgerichtet und stark, nimmt auch nur im Notfall Hilfe an. Aber sie hat ein Ziel und will es mit allen Mitteln erreichen. Doch das Leben läuft nicht immer so, wie man es sich wünscht, auch bei Em nicht. So muss sie es mit Gabe aushalten, den sie besser kennenlernt. Und hier wird es interessant, denn Gabe, mit seinen vielen Tattoos, saß schon im Gefängnis. Warum, das möchte ich hier nicht verraten, da es zu viel verrät. Er ist mir aber so sympathisch, dass ich ihn gernhaben musste! Er zeigt eine harte Schale, hat aber einen weichen Kern, der auch im Laufe der Geschichte zu Vorschein kommt. Er gibt sich unnahbar, ist es aber nicht, wie sich herausstellt.

Also ihr seht bzw. lest, das beide ihre Päckchen zu tragen haben. Gabe leidet nach all dem unter Panikattacken und Em schämt sich für etwas, das sie nicht kann und nie gelernt hat. Sie helfen sich gegenseitig, und das habe ich so unglaublich geliebt. Dieser Wechsel von der Zickerei der beiden zum Zärtlichen, Liebevollen. Zwischen den beiden gab es auch viele lustige Wortgefechte, die ich super toll fand. Sie brauchen sich, und das ist einfach so wunderschön zu lesen. Gerade auch, weil man schon vom Text auf der Rückseite sieht, dass das Buch aus Ems und aus Gabriels Sicht geschrieben ist. Man merkt einfach, dass beide sich immer wichtiger werden. Es ist auch leicht und flüssig zu lesen, die Seiten flogen nur so dahin und die Geschichte war innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.

Zum Abschluss geht es übrigens noch einmal sehr krass zu. Schon im Verlauf der Geschichte habe ich gemerkt, dass Em nicht gerade die besten Eltern/Stiefeltern hat. Ich war wirklich absolut geschockt! Ich kann schon verstehen, dass Em sich für ihre Geschwister verantwortlich fühlt und etwas ändern will. Und auch die Reaktion des Amtes … wie krass! Und ich glaube, dass das nicht unbedingt weit hergeholt ist, sondern so häufig passiert, weil es einfach gesetzliche Vorgaben gibt. Und dann das Ende … ich war so was von schockiert von diesem Ende, und dann … dann lese ich, dass es noch einen zweiten Band gibt. Da war ich einfach zu viel. Mir so einen Schock zu verpassen, das geht doch nicht, liebe Jessica. Aber Band 2 soll ‚Wo mein Herz liegt‘ heißen und schon im Herbst 2019 erscheinen. Da bin ich sehr gespannt, wie die Geschichte von Em und Gabe endet.


Bewertung:

Ich liebe die Geschichte von Em und Gabe! Sie lernen sich unter außergewöhnlichen Umständen kennen, werden Freunde und helfen sich einander. Sie durchleben Höhen und Tiefen, und finden dabei zueinander. Sie beide haben Geheimnisse und eine Vergangenheit, die nicht leicht war, doch sie brauchen sich. Ich bin echt absolut begeistert! Deshalb von mir fünf Sterne. Ein absolute Leseempfehlung!


Meinen herzlichen Dank an Jessica Winter für das Vorab-eBook-Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.