Broken Fairytale – Violet

Originaltitel: Broken Fairytale – Violet

Autor: Lizzy Jacobs
Verlag: Written Dreams Verlag
Genre: Liebesroman

Erschienen am: 01.07.2019
Seiten: 278

Preis: Taschenbuch 12,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-9644-3815-7

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Broken Fairytale – Rose
Band 2 – Broken Fairytale – Lilly
Band 3 – Broken Fairytale – Dallas
Band 4 – Broken Fairytale – Violet


Rückseite:

Violet Harper hat nach dem Tod ihres Mannes vor drei Jahren jeglichen Halt verloren und flieht seitdem vor ihrer Vergangenheit. Die junge Frau hat alle Brücken hinter sich abgebrochen, um den tragischen Schicksalsschlag zu vergessen.
Aktuelle Station ihrer Flucht ist ein verschlafenen Städtchen in Kanada, in dem niemand sie kennt und keiner Fragen stellt, die sie nicht beantworten möchte. Doch dann trifft sie auf Connor Brady, seines Zeichens Profisportler und dazu heiß wie die Sünde selbst. Der attraktive Baseballspieler flirtet auf Teufel komm raus mit Violet, die sich zunächst gegen die Anziehung wehrt, die er auf sie ausübt.
Aber Connor löst Empfindungen in ihr aus, die sie längst verloren geglaubte. Er bringt ihr gebrochenes Herz gegen ihren Willen in Aufruhr und lässt es bei jeder Begegnung schneller schlagen.
Stellt sie sich der Antwort, oder weigert sie sich und verpasst damit womöglich beinahe ihr Happy End?


Cover:

Das Cover zeigt einen sehr attraktiven Mann mit braunen Haaren, der in einem bräunlichen Hemd vor einem sandfarbenen Hintergrund zu sehen ist. Er hebt die linke Hand, sieht aus, als will er sich mit dieser durchs Haar fahren. Ein sehr schönes Cover, das gut zu Connor passt.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Nach dem Tod ihres Mannes Charlie ist Violet aus ihrem gewohnten Umfeld in New York geflohen und arbeitet nun in Kanada in einer Skihütte als Kellnerin. Eines Tages lernt sie unter ungewöhnlichen Umständen Connor kennen, mit dem sie sich sofort zankt, der aber stark mit ihr flirtet. Doch Violet ist nicht bereit für etwas festes, da sie ihren verstorbenen Mann einfach nicht vergessen kann, und es für Betrug an ihm hält. So haben sie und Connor einmaligen, unbedeutenden Sex. Doch danach verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander. Violet erzählt Connor von ihrer Vergangenheit, wie sie früher war, und wie sie sich verändert hat. Dabei merkt sie, wie vertraut ihr Connor ist, und dass sie sich von ihm angezogen fühlt. Doch kann sie sich von Charlie losreißen und ihr Happy End finden?

Zum allerersten Mal gehört habe ich von der Reihe, als mich die Autorin Lizzy Jacobs auf Instagram anschrieb und mich fragte, ob ich ihr Buch ‚Broken Fairytale – Violet‘ lesen möchte. Es ist der 4. Band einer Reihe, der die Geschichten abschließt, der jedoch auch einzeln gelesen werden kann. Es geht also um Violet, dessen Ehemann vor drei Jahren bei einem Verkehrsunfall gestorben ist. Sie hat ihren Halt verloren, alles in New York erinnert sie an ihre große Liebe. Doch dann trifft sie Connor. Er hat so eine wundervoll humorvolle und sympathische Ausstrahlung, dass ich ihn gleich ins Herz geschlossen habe. Er ist frech und sagt, was er denkt. Das gefällt mir sehr an ihm.

Er flirtet so unglaublich offensichtlich mit Violet, dass ich echt erstaunt war. Und dann verrate ich vermutlich nicht zu viel, wenn ich sage bzw. schreibe, dass sie Sex haben. Sehr guten Sex, doch es soll eine einmalige Sache gewesen sein, ohne Verpflichtungen. Danach verbringen die beiden sehr viel Zeit miteinander, lernen sich viel besser kennen. Violet vertraut ihm ihre Vergangenheit an, die mich sehr überrascht hat, und mit der ich nicht gerechnet hatte. Doch Violet muss sich irgendwann ihrer Vergangenheit stellen. Dabei helfen ihr ihre Freunde Rose, Lilly und Dallas, die ihre Geschichten in Band 1-3 erzählen.

Auch wenn ich diese Vorgeschichten nicht gekannt habe, bin ich trotzdem gut beim Lesen klargekommen. Mir hat Violets Geschichte echt mega gut gefallen. Es gab witzige, erotische, aber auch ernste Szenen. Ich habe gelacht, geweint und mitgelitten. Auch wenn das Ende irgendwie vorhersehbar ist, hat Autorin Lizzy Jacobs die Story mit vielen tollen Kleinigkeiten geschmückt, die ich geliebt habe. Dies betrifft vor allem die Szenen mit Charlie, die ich super schön finde. Und auch das Ende ist einfach wundervoll. Der Schreibstil ist übrigens sehr flüssig zu lesen. Geschrieben ist die Geschichte aus Violets Sicht in der Ich-Form.

Für mich ist ‚Broken Fairytale – Violet‘ ein wirklich schönes Buch mit allem, was sich das Herz von einem Liebesroman wünscht. Und das geht auch ohne Vorkenntnisse der ersten drei Bände, die ich mir jetzt trotzdem durchlesen werde, einfach, weil ich neugierig auf die Geschichten von Rose, Lilly und Dallas bin 😉


Bewertung:

Mir persönlich hat ‚Broken Fairytale – Violet‘ sehr gut gefallen. Es ist ein wunderschöner Liebesroman mit viel Liebe und Humor, mit Wortwitz und Freundschaft, aber auch mit Ernsthaftigkeit. Genau das liebe ich, weshalb ich fünf Sterne vergebe und Band 4 sehr empfehlen kann.


Meinen herzlichen Dank an Lizzy Jacobs und den Written Dreams Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.