Rezension: Anna`s Erinnerung

Originaltitel: Anna’s Erinnerung

Autor: Jane Thompson
Verlag: Selfpublisher
Genre: Erotischee Kurzgeschichte

Erschienen am: 01.09.2019
Seiten: 32

Preis: eBook 0,99€

Kaufen bei Amazon

ASIN: B07X24LN9V

Cover ©


Rückseite:

Anna war hypernervös und leerte bei diesem sommerlichen Picknick am Waldrand bereits das zweite Sektglas. Aber ohne dies hätte sie es nicht ausgehalten. Zärtlich nahm sie seinen Kopf zwischen ihre Hände, langsam näherten sich Ihre Lippen den seinen und plötzlich lagen sie eng umschlungen auf der Wiese und küssten sich voller Leidenschaft. Annas Verlangen wuchs ins Unermessliche. Ihr war total heiß und in ihrem Körper prickelte alles…

Eine kurze erotische Geschichte einer Frau, die sich an die leidenschaftlichen Begegnungen erinnert, die ihr Leben in verschiedenen Epochen zum Entflammen brachte.


Cover:

Abgebildet ist eine Frau am (Watt?)Meer. Sie steht in den Sträuchern am Wasser und trägt ein leichtes Kleid oder eine Bluse mit Rock. Ihre rechte Hand hält sich an einem kleinen Boot fest, das vor ihr liegt. Meiner Meinung nach ist es ein sehr nachdenkliches Cover, dass auch irgendwie zur Geschichte passt. Nur das Apostroph im Titel ist leider falsch, da gehört nämlich keins hin.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Anna sitzt nach einem anstrengenden Tag in ihrer gemütlichen Wohnung und schwelgt in Erinnerungen an ihr Leben. Ihre zwei Kinder Joschua und Jonas sind bei ihrem Ex-Mann Peter, sodass sie ihren Gedanken freien Lauf lassen kann. Sie erinnert sich an ihre Jugendaffäre Alex, an ihre gemeinsame Zeit zusammen und wie sie sich immer wieder begegnen …

Diese kleine erotische Kurzgeschichte wurde mir von der Autorin zugeschickt. Ich war neugierig, was mich denn in diesem kurzen Liebesroman erwarten würde. Gleich am Anfang habe ich mehrere Rechtschreib- und Grammatikfehler bemerkt. Auch diese vielen Auslassungspunkte (…) haben mich etwas gestört. Eigentlich reichen drei, doch häufig sind es mehr als sechs oder sieben. Es gibt außerdem zwei unterschiedliche Textstile: einen normalen für das, was Anna gerade in der Gegenwart macht und einen kursiven, der die Vergangenheit beschreibt. Der Inhalt des Buches beschreibt Annas Affäre/Beziehung zu Alex, den sie in ihrer Jugend in einer Disco kennengelernt hat. Beide können nicht voneinander lassen und müssen ständig aneinander denken.

Anna erinnert sich sehr genau an die Einzelheiten ihrer Beziehung, es werden detailliert erotische Szenen beschrieben, was natürlich normal ist bei einer erotischen Kurzgeschichte. Mir hat es ganz gut gefallen, bis auf die o.g. Fehler. Der Inhalt war gut und das Ende habe ich so nicht erwartet.


Bewertung:

Anna’s Erinnerung ist mit 32 Seiten eine kurze erotische Liebesgeschichte, die mir schon gefallen hat. Leider gibt es Minuspunkte bei der Rechtschreibung und Grammatik, aber sonst eine schöne Geschichte für ein erotisches Zwischendurch. Von mir gibt es drei Sterne.


Vielen Dank an Jane Thompson für das digitale Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.