A single night – L.O.V.E. 1

Originaltitel: A single night – L.O.V.E. 1

Autor: Ivy Andrews
Verlag: blanvalet
Genre: New Adult
Erschienen am: 18.05.2020
Seiten: 480

Preis: Klappbroschur 12,99€
Preis: eBook 6,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-7341-0855-6
Leseprobe: Randomhouse

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – A single night – L.O.V.E. 1
Band 2 – A single word – L.O.V.E. 2
Band 3 – A single touch – L.O.V.E. 3
Band 4 – A single kiss – L.O.V.E. 4


Klappentext:

Eine einzige Nacht kann dein Leben für immer verändern …

Als die modebegeisterte Libby während der New Yorker Fashion Week auf den erfolgreichen Jungdesigner Jasper Chase trifft, ahnt sie nicht, dass sie wenige Stunden später eine unvergessliche Nacht mit ihm verbringen wird. Anderthalb Jahre danach kreuzen sich ihre Wege erneut: am Plymouth College of Art, wo sich Libby für ein Modedesign-Studium eingeschrieben hat. Das erste Wiedersehen verläuft jedoch alles andere als magisch, und Libby muss sich fragen, wieso sie in den letzten Monaten immer wieder an Jasper denken musste, denn dem ist der Starruhm offensichtlich völlig zu Kopf gestiegen. Jasper allerdings hat Libby keineswegs vergessen – genauso wenig dessen bester Freund Ian, dem die talentierte Amerikanerin ein gewaltiger Dorn im Auge ist …


Cover:

Das rosa-/lilafarbene Cover zeigt, wenn man genau hinschaut, mehrere Tüllschleier, die übereinanderliegen. Es erinnert irgendwie an eine Blume, an eine Rose. Ich persönlich liebe das Cover und die Farbe.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Die 18-jährige Libby liebt das Thema Mode, führt einen erfolgreichen Modeblog und hat die Chance, die New York Fashion Week zu besuchen. Dort trifft sie auf den jungen Designer Jasper ‚Jazz‘ Chase, der gerade am Telefon erfahren hat, dass sein bester Freund und Mitdesigner Ian Lymphdrüsenkrebs hat. Sie ist in der schweren Zeit für ihn da und landet später mit ihm im Bett. Danach vergehen eineinhalb Jahre, bis sie sich in Großbritannien wiedersehen, wo Jazz Libby das Leben rettet. Libby studiert am Plymouth College Modedesign, während Jazz sich als Tutor an dem College versucht. Was Libby nicht ahnt: Jazz ist total unglücklich, denn sein Leben hat sich seit Ians Diagnose sehr verändert. Libby und Jasper sehnen sich nacheinander, doch Ian hat einen Plan, wie er verhindert kann, dass die beiden jemals zusammenkommen …

Mit ‚A single night‘ beginnt die Reihe rund um Libby, Oxana, Valerie und Emmanuelle (Ella). Los geht es mit Libby, die einen Modeblog führt und auf der New York Fashion Week auf den des attraktiven, aufsteigenden Jungdesigner Jasper Chase trifft. Er ist betrunken und flirtet mit Libby, und sie tut alles, um ihm zu helfen und zu trösten. Sie landen also im Bett, und am nächsten Morgen ist Jasper weg. So beginnt die Geschichte von Libby und Jasper. Sie treffen sich eineinhalb Jahre später wieder, denn beide sind aus dem gleichen Grund am Plymouth College in Großbritannien: wegen Alicia King, einer weltberühmten Designerin.

Libby ist am Anfang der Geschichte gerade 18 geworden und steht sehr unter der Fuchtel ihrer Mutter, die sie andauernd kontrolliert. Deshalb ist es für sie eine völlig neue Welt, als sie in eine WG zieht und dort ihre neuen Mitbewohnerinnen kennenlernt: Oxana, Valerie und Ella. Jede von ihnen bekommt ein eigenes Buch, in dem die jeweilige Geschichte erzählt wird (L.O.V.E.). Zusammen sind die Mädels einfach wundervoll, sie harmonieren total zusammen und ergänzen sich, das hat mir sehr gut gefallen, und ich bin sehr gespannt, wie ihre Geschichten verlaufen werden. Jasper hingegen ist total unglücklich mit der ganzen Situation, in der er steckt. Er wollte das alles nicht, doch aus Mitleid hat er sich in etwas hineinziehen lassen, das ihn nicht erfüllt, ihn nicht glücklich macht. Dafür ist Ian glücklich, doch dieser hat sich sehr verändert, ist egoistisch und selbstsüchtig geworden. Doch er hat ein Geheimnis, mit dem ich nicht gerechnet habe und das mich ziemlich überrascht hat.

Ich habe beim Lesen wirklich gespürt, wie sehr sich Libby und Jazz nacheinander sehnen und sich zueinander hingezogen fühlen. Sie können einander nicht vergessen. Doch die Geschichte der beiden ist gespickt mit Höhen und Tiefen, Vertrauen und Verrat, Liebe und Lüge. Der Verlauf und das Ende haben mich sehr überrascht, aber auch sehr gefallen. Der Schreibstil im Übrigen sehr angenehm und flüssig zu lesen. Geschrieben wird aus Libbys und Jaspers Sicht, sodass wir als Leser/Leserin Sichtweisen und Gefühle beider Protagonisten mitbekommen und miterleben. Mir persönlich gefällt das immer sehr gut, und es passt auch zur Geschichte. Und nun bin ich neugierig darauf, Oxana, Valerie und Ella besser kennenzulernen.


Bewertung:

Libby und Jasper bilden den Auftakt einer vierteiligen New Adult-Reihe, in der es um Mode und alles Wichtige drumherum geht. Hier lernen wir die wichtigen Figuren der Reihe kennen, insbesondere Modestudentin Libby und Modedesigner Jasper. Mir hat ‚A single night‘ sehr gut gefallen, es war toll, in die neue Welt einzutauchen. Von mir gibt es fünf Sterne. Ein sehr toller und empfehlenswerter erster Band!


Vielen Dank an den Ivy Andrews und den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.