Das Licht von Aurora: Im Schatten der Welten


Deutscher Titel: Das Licht von Aurora: Im Schatten der Welten

Englischer Titel: Tandem
Autor: Anna Jarzab
Verlag: Loewe
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 15.02.2016
Seiten: 360

Preis: Hardcover 17,95€
Preis: eBook 12,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN-13: 978-3-7855-7951-0
Leseprobe: loewe-verlag.de

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Das Licht von Aurora
Band 2 – Das Licht von Aurora: Im Schatten der Welten


Rückseite:


Viele Welten.
Drei Leben.
Eine ganz große Liebe.

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?

Klapptext:


„Schicksal?“ Dr. March lachte verächtlich. „Sie glauben doch nicht ernsthaft ans Schicksal, oder?“
„Wie können Sie mit einer Person aus einer anderen Welt kommunizieren, und zwar durch nichts anderes als Ihren Verstand und
nicht daran glauben?“, fragte ich.

Vor Kurzem noch glaubte Sasha nicht an die Existenz von Parallelwelten. Doch das änderte sich, als sie in das Königreich von Aurora entführt wurde. Und hier, in einer Welt, die der unseren ähnelt, in die Rolle der Kronprinzessin schlüpfen musste. Aber Aurora ist nicht die einzige Parallelwelt im Multiversum – das muss Sasha nun überrascht feststellen, als Selene sie um Hilfe bittet. Selene, die Sasha aufs Haar gleicht und die vom Planeten Taiga stammt, der zu sterben droht …


Cover:

Zu sehen sind auch hier wieder wunderschöne Polarlichter, diesmal jedoch über einem See mit Bäumen am Ufer. Auch hier ist wieder leicht die Skizze eines edlen Kleides abgebildet. Nach dem ersten, recht bläulichen Cover ist dieses eher lilafarben.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Während Thomas von einem Erschießungskommando hingerichtet werden soll, schildert Selene auf ihrem Heimatplaneten Taiga den Anführern des Planeten, dass sie als Orakel einen Weg gefunden hat, um den untergehenden Planeten zu retten. Doch dazu muss sie nach Aurora und Julianna und Sasha finden! Sasha lebt mit Grant, dem Doppelgänger von Thomas, ihr altes Leben weiter, doch sie vermisst ihren Thomas. Nach einer mysteriösen Nachricht, dass er (vermutlich Thomas) noch lebt, weiht Sasha ihren Großvater in ihr Geheimnis ein, dass sie von Aurora weiß. Er bestätigt ihr auch, dass ihr Vater von Aurora kam.

Bei einer Recherche entdeckt Sasha Zeitungsausschnitte mit dem Analog von Dr. Moss und gelangt mit seiner Hilfe endlich wieder nach Aurora, wo sie auf ihren zweiten Analog nach Juliana trifft: Selene, die gefangengehalten wird. Sasha efährt, was Selene vor hat und trifft auch Thomas wieder. Gemeinsam wollen sie aus dem Gefängnis fliehen, was bisher nur einer Person gelungen ist. Julianas Zellengenosse bei den Libertas entpuppt sich außerdem als ein guter Bekannter, dem sie jedoch etwas vorgelogen hat …

Auch wenn es bei mir eine Weile gedauert hat, bis ich wieder in der Geschichte drin war, hat mir der Verlauf der Geschichte gut gefallen. Dass Sasha mit Selene noch einen weiteren Analog hat, ist schon eine interessante Sache und was ich gut finde, ist, dass alle drei unterschiedliche Schriftarten im Buch haben, sodass man schnell weiß, wer gerade seine Geschichte erzählt. Auch die Tatsache, dass es noch eine Parallelwelt gibt, hat mich überrascht. Während Selene also versucht, nach Aurora zu gelangen, denkt Sasha ständig an Thomas und Aurora, was Grant und auch Gina bald mitbekommen bzw. zu spüren bekommen. Dank Dr. Moss und seinem Analog bekommt man als Leser einen neuen Eindruck von der Tatsache, einen oder mehrere Analog zu haben.

In diesem Band passiert meiner Meinung nach auch sehr viel. Es ist immer was los und somit ist es immer spannend, sei es nun, weil ein Geheimnis enthüllt wird oder weil jemand entführt wird. Es gibt neue Charaktere, die einem mehr oder weniger gefallen und es gibt in der sonst harmonischen Sasha-Thomas-Beziehung einige Streitigkeiten. Wem kann Sasha vertrauen und wem nicht? Darüber zu rätseln hat mir sehr gefallen. Von dem Ende bin ich jedoch immer noch geflasht und sehne mir nun den 3. Band herbei.


Bewertung:

Insgesamt glänzt ‚Das Licht von Aurora: Im Schatten der Welten‘ mit einer dauerhaft spannenden Geschichte mit Höhen und Tiefen, vielen Perspektivwechseln und überraschende Enthüllungen. Mir hat dieser Band einen Ticken besser gefallen als Band 1, deshalb vergebe ich hier auch fünf Sterne.