Devoted 1 – Geheime Begierde


Titel: Devoted 1 – Geheime Begierde

Englischer Titel: The Ivy Lessons
Autor: S. Quinn
Verlag: Goldmann
Genre: Erotischer Liebesroman
Erschienen: 19.08.2013
Seiten: 352

Preis: Taschenbuch 8,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-442-48035-7
Leseprobe: RandomHouse

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Devoted 1: Geheime Begierde
Band 2 – Devoted 2: Verbotene Leidenschaft
Band 3 – Devoted 3: Gefährliches Verlangen


Rückseite:

Er ist jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer. Und ihre Liebe ist verboten.

Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist …


Cover:

Das Cover zeigt eine hübsche weiße Lilie von der Seite. Am Stängel ist ein nach unten gerichtetes Dreieck zu sehen, über dem der Buchtitel steht. In dem Dreieck steht der deutsche ‚Untertitel‘, der nicht sehr einfallsreich ist. Besonders fällt wieder die samtige Oberfläche des Covers auf, die schon bei ‚Shades of Grey‘ zu erfühlen war. Es ist hauptsächlich schwarz, doch der Kontrast zu dem weiß und rosa passt gut und sieht auch schick aus.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Sophia Rose ist 22 und ihr größter Traum ist es, Schauspielerin zu werden. Doch nach dem Tod ihrer Mutter ist sie für den Haushalt ihres Vaters, dessen neue Frau und deren Sohn verantwortlich. Eines Tages spricht sie für einen Studienplatz am berühmten Ivy College vor, dessen Leiter niemand anders ist als der Schauspieler Marc Blackwell. Er findet sie talentiert und sie bekommt einen Platz an der Uni. Bei der Ankunft lernt Sophia ihre neuen Freunde Tanya und Tom kennen, aber auch Ryan und Cecile, die nicht gerade freundlich gesinnt scheinen. Schon vor der ersten Vorlesung von Marc Blackwell stellt sich Sophia ungeschickt an und zieht damit die Blicke auf sich. Gleich bei ihrer ersten Schauspielaufgabe soll sie eine Verführerin spielen. Sophia weiß, dass sie dies nur mit Hilfe von Marc schaffen kann. Bei einer Einzelstunde, bei der die Rolle geübt wird, geschieht dann das, was geschehen muss: Aus dem Kuss der Verführerin (Sophia) und dem Verführten (Marc) wird mehr…

Und noch so ein Erotikbuch… Das werden wohl viele denken, wenn sie den Rückseitentext lesen und das Buch in die Hand nehmen. Ja, es ist ein erotisches Buch, und doch kann ich gleich vorweg sagen: Es ist doch anders als Shades of Grey oder andere Erotikbücher. Okay, die Cover sind, verzeiht mir den Ausdruck, ‚ausgelutscht‘. Erotische Romane haben im Moment fast alle Blumen auf dem Cover, seien es Rosen, Orchideen oder sonst was. Doch diese deutschen ‚Untertitel‘ sind grauenvoll. Diese ähneln sich, setzen sich sehr häufig aus ‚gefährlich‘, ‚geheim‘ und ‚verboten‘ sowie aus ‚Liebe‘, Lust‘ Verlangen‘ oder Begierde‘ zusammen. Warum auch immer, doch es geht ja vor allem um die Geschichte. Und diese ist meiner Meinung nach besser als die berühmte Shades of Grey Reihe. Wir lernen Sophia Rose kennen, die bei ihrem Vater und dessen neuer Frau lebt und den Haushalt schmeißt. Sie spricht für einen Platz am Ivy-College des Schauspielers Marc Blackwell vor und wird angenommen. Wir treffen auch ihre beste Freundin Jen, die ihr gut zuredet und etwas stürmisch ist. Besonders spannend wird es natürlich, als Sophia und Marc aufeinandertreffen.

Die Geschichte ist aus Sophias Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben und ich konnte mich meist gut in Sophias Lage hineinversetzen, auch wenn ich in bestimmten Situationen anders reagiert und gehandelt hätte. Besonders die Lehrer-Schüler-Beziehung ist ja was besonderes und dass dann daraus mehr wird, fand ich wirklich eine gute Idee. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten, aber es sind nicht so viele Erotikszenen enthalten, wie manche vielleicht erwarten, aber die, die es gibt, sind jedoch wirklich gut und meist auch sinnlich. Marc ist (wie die meisten Männer in Erotikbüchern) leicht kontrollsüchtig und möchte diese Kontrolle beim Akt nicht verlieren, weshalb es auch nur um Sophia geht. Wenn ihr das Buch lest, wisst ihr, was ich meine. Für mich ist das Buch kein richtiges Sexbuch, sondern wirklich ein Roman mit ein paar sehr erotischen Szenen. Das Ende sagt einfach alles und macht Lust auf mehr. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Die Fortsetzungen heißen ‚Devoted 2 – Verbotene Leidenschaft‘ und ‚Devoted 3 – Gefährliches Verlangen und erscheinen laut dem Verlag am 16. Dezember 2013 bzw. am 17. März 2014.


Bewertung:

Für mich ist ‚Devoted 1 – Geheime Begierde‘ definitiv besser als ‚Shades of Grey‘, da die Geschichte wirklich einen gute Plot hat und es nicht nur um ‚das Eine‘ geht. Es geht um Verführung und Verheimlichung, um die Beziehung zwischen Lehrer und Schülerin und um eine ungewöhnliche Romanze. Klare Kaufempfehlung für alle, die erotische Geschichten mögen.

Vielen Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.