Opal – Schattenglanz


Titel: Opal – Schattenglanz

Englischer Titel: Opal. A Lux Novel Book Three
Autor: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Erschienen: 24.04.2015
Seiten: 464

Preis: Hardcover 19,99€

Kaufen bei Amazon

ISBN: 978-3-551-58333-8
Leseprobe: Carlsen

Cover ©

DIE REIHE:
Band 1 – Obsidian: Schattendunkel
Band 2 – Onyx: Schattenschimmer
Band 3 – Opal: Schattenglanz
Band 4 – Origin: Schattenfunke
Band 5 – Opposition: Schattenblitz


Klapptext:

Heiß und kalt

„Warte ma!“
Der Pullover war bereits so weit hochgezogen, dass mein Bauch halb nackt war. Mit eiskalten Fingern griff ich nach seinen Handgelenken. „Was tust du da?“
„Dich ausziehen.“
Mit offenem Mund sah ich ihn an, während mein Herz gleichzeitig einen Sprung machte. Wärme rauschte durch meinen Körper. „Oh, wow, das nenn ich direkt.“
Ein schiefes Grinsen umspielte seine Lippen. „Dein Hemd und deine Hose sind total durchnässt und eiskalt. Und wahrscheinlich sind auh noch Onxy-Reste darin. Du musst raus aus diesen Klamotten.“
Ich schlug seine Hand weg. „Das schaffe ich auch allein.“
Daemon beugte sich vor und flüsterte mir ins Ohr: „Aber wo bleibt dann der Spaß?“

Rückseite:

Auf den ersten Blick ist alles perfekt: Dawson lebt noch und niemand scheint nach ihm zu suchen. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein – aber es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich ist Blake zurück und mit ihm ein gewagter Plan. Zu Katys großem Erstaunen bittet er sie um Hilfe. Katy weiß nicht, was sie tun soll, denn Blake ist nicht zu trauen, das hat sie schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen. Doch für ihre Freunde – und für Daemon – würde sie alles tun. Selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen.


Cover:

Das Cover des 3. Bandes zeigt die Umrisse dreier Personen. Eine Frau und ein Mann stehen zusammen, das sollen vermutlich Daemon und Katy sein. Weiter abseits steht ein weiterer Mann, das könnte Dawson oder Blake sein. Es sind weiterhin (wie bei den Vorgängern) Graslandschaften und höhere Gräser mit helleren und dunkleren Lichtpunkten zu sehen. Sehr passendes Cover, das gut mit den beiden anderen Bänden harmoniert.


Meine Zusammenfassung und Meinung:

Daemon und Dees Bruder Dawson ist wieder da! Die Freude ist groß, doch er ist nicht mehr der alte. Natürlich hat er sich verändert und ist nun darauf aus, seine Freundin Beth aus Deadalus‘ Fängen zu befreien. Katys beste Freundin Dee hat sich nach Adams Tod sehr verändert, trauert um ihn und gibt Katy die Schuld für seinen Tod. Als dann auch noch Blake wieder auftaucht, ist das Chaos unabwendbar. Blake schlägt Katy & Co. nämlich einen Deal vor: Er hilft ihnen, Beth und seinen Freund Chris aus Deadalus‘ Gefängnis zu befreien und verschwindet dann für immer. Doch daran sind auch andere Bedingungen geknüpft. Katy weiß nicht, was sie davon halten soll und ob sie ihm diesmal trauen kann. Doch ein Positives gibt es dann doch: Sie und Daemon können endlich ihre Beziehung vertiefen …

Band 3 der ‚Lux‘-Reihe ist mit ‚Opal‘ erschienen und es gibt wieder die üblichen, wundervollen Wortgefechte zwischen Daemon und Katy. Aber nicht nur das macht dieses Buch so lesenswert, auch die romantischen Szenen der beiden haben mich umgehauen. Aber es gibt auch andere amüsante Momente, die mich zum Lachen gebracht haben. Doch irgendwie ist dieses Buch ernster als die Vorgänger, denn es geht um Daedalus und dessen grauenvolle Taten. Mir kam es dadurch viel düsterer vor, aber es hat mir natürlich trotzdem sehr gefallen. Die Charaktere machen alle Veränderungen durch, der eine mehr, der andere weniger. Dass Dawson wieder da ist, hat mich gefreut, denn ich wollte endlich den anderen Bruder kennenlernen. Doch dieser ist natürlich traumatisiert und möchte seine Seelenverwandte Beth retten. Und das mit Blakes Hilfe.

Das sind die großen Ereignisse, die geschehen. Für mich waren neben diesen Dingen die ’normalen‘ Dinge überraschend. Klar, Dawson muss wieder zur Schule. Klar, es muss eine Ausrede für seine und Beths Abwesenheit gefunden werden. Alles logisch, aber mich hat es trotzdem überrascht, da ich auf das Befreien von Beth fixiert war. Aber dazwischen gab es immer wieder Frotzeleien zwischen Blake, Daemon und Katy, die mich auch in aussichtslosen Situationen aufgemuntert haben. Das macht auch der tolle Schreibstil von Jennifer L. Armentrout: flüssi zu lesen, modern und einfach, ohne viel Kauderwelsch. Und es geht ja schon bald weiter und zwar im Dezember 2015 mit dem vierten Band mit dem deutschen Titel ‚Origin – Schattenfunke‘.


Bewertung:

Vielleicht haben manche es schon erwartet: Auch für diesen dritten Band gibt es von mit fünf Sterne, da ich die Reihe wirklich bisher rundherum gelungen finde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.